Kulturschaffende

Beteiligte Kulturschaffende

Im Folgenden stellen wir Euch die Kulturschaffenden vor, die das Projekt Flagge zeigen mit begleitet und die Schüler*innen stets bei der Umsetzung ihrer Flaggen unterstützt haben. Vielen Dank für euren Einsatz!

Julia Kaergel

Julia Kaergel

Julia Kaergel

Julia Kaergel, 1965 in Hamburg geboren, studierte Illustration, Kunst und Gestaltung an der HAW in Hamburg.
Seit 2008 lebt sie in einem kleinen Ort am Plöner See.
Als Illustratorin hat sie bereits über 60 Bücher für Kinder und Erwachsene, in Zusammenarbeit mit namhaften AutorInnen wie Doris Dörrie, Cornelia Funke, Zeruya Shalev u.a., veröffentlicht. Bei anderen Buchprojekten kommen Idee, Konzept, Gestaltung, Text und Bilder aus ihrer Feder. Es sind auch zahlreiche Trickfilme u.a. für die Sendung mit der Maus entstanden.
Wissen gibt sie gern in Workshops weiter: Sie leitete bereits mehrere regionale Projekte für KULTUR MACHT STARK und TALENTCAMPUS. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und internationalen Buchmessen konnte sie bisher viele internationale Illustrationsworkshop für Künstler, Studenten und Schüler gegeben.
Viele ihrer Arbeiten sind in nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, ihre Buchprojekte wurden mehrfach ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt.
2019 wurde sie als Kulturvermittlerin durch das Ministerium Schleswig-Holstein zertifiziert. Als KULTURVERMITTLERIN SH führt sie künstlerische Bildungsprojekte und Projektwochen an Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen durch. Die Themen sind sehr vielfältig und reichen von Illustrations- und Zeichenworkshops, über Film- und STOP-MOTION-Projekte mit Computer und tablet-PCs bis zu raumgreifenden Recyclingprojekten mit Modenschau oder Erschaffung futuristischer Universen.

Weitere Infos:
www.julia-kaergel-illustration.de
www.lialunoa.de
Kontakt:
julia.kaergel-plö@kulturvermittler-sh.de

Astrid Krömer

Astrid Krömer

Astrid Krömer

Astrid Krömer, 1966 geboren, ist freie Künstlerin und Illustratorin.

Sie studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg.

Seit 2000 lebt sie in einem kleinen Ort in der Nähe von Kiel an der Kieler Förde. Nachdem sie viele Jahre als Kinderbuchillustratorin tätig war, begann sie 2004 Malkurse für Kinder und Jugendliche zu geben. Mit den Jahren weitet sie ihre Tätigkeit als Kursleiterin immer stärker aus und beschäftigt sich zudem mit der freien Malerei.

Seit 2009 erarbeitet sie eigene kulturpädagogische Projekte, die sie in Schleswig-Holsteiner Schulen und bei Veranstaltern wie das musiculum Kiel, die KVHS Plön, die Akademie am See, Koppelsberg in Plön, Pädiko e.V. oder das Freya-Frahm-Haus in Laboe anbietet.

2014/15 folgt die Weiterbildung zur Atelierista bei Pädiko. Eine Ausbildung in unterschiedlichen Bereichen für die Arbeit im künstlerisch-pädagogischen Praxisfeld.

2019 wurde sie als Kulturvermittlerin durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein zertifiziert.

Gerne gibt Astrid Krömer ihre Erfahrungen an interessierte Schüler*innen weiter.

Die Finanzierung ihrer (Ferien)Workshops läuft meist über eines der vom Ministerium finanzierten Programme „Schule trifft Kultur“ oder „Kultur macht stark“.

Neben der Tätigkeit als Kursleiterin ist Astrid Krömer seit 2009 vor allem mit der freien Malerei beschäftigt.

2019 wurde sie in den Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Schleswig-Holstein aufgenommen. Ihre maritimen Stadt – und Landschaftsbilder wurden bereits in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.

Kontakt:

Büro: 04343 – 611985

astrid.kroemer@atelier9.de

www.astrid-kroemer-malerei.de,  

www.atelier9.de

Eva Ammermann

Eva Ammermann

Eva Ammermann

Eva Ammermann geb. 1959 in Hamburg. Bildende Künstlerin, 1978 – 83 Studium an der HAW in Hamburg, Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland, sowie Projekte im (halb)öffentlichen Raum und interdisziplinäre Kunstprojekte. 

Für verschiedene Museen als freie Mitarbeiterin seit 2012 tätig. 2013 – 2015 „Unbequeme Denkmäler – Erinnerungskultur wider das Vergessen“ Zeichen setzen gegen Rechtsextremismus, Toleranz fördern – Kompetenz stärken, Jugendprojekte und Projekte für Menschen mit Behinderungen im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Seit 2015 als Kulturvermittlerin durch das Ministerium Schleswig-Holstein zertifiziert.

www.eva-ammermann.de

mail@eva-ammermann.de